Warum ich mich für ein Fernstudium entschieden habe...

 

 

.... nun das hat eigentlich einen völlig trivialen Grund. Ein Präsenzstudium kann und will ich mir finanziell und zeitlich einfach nicht leisten.

 

Aber ehrlich ... viele mögen jetzt sagen das würde schon irgendwie gehen. Ich stimme euch zu. Grundsätzlich würde das vermutlich irgendwie gehen. Es würde aber bedeuten das ich jede Menge Einschränkungen hätte die ich mit einem Fernstudium einfach nicht habe.

 

 

Aber natürlich hatte das auch noch andere Gründe.

Eigentlich möchte ich schon sehr lange studieren. Aber ihr kennt das ja, man überlegt und überlegt und ist sich irgendwie nie ganz sicher ob man es versuchen soll. Dann verschwindet die Idee mal wieder im Nirvana des Alltags und man denkt sehr lange nicht mehr darüber nach.

So war es auch bei mir.

Doch irgendwie kam der Gedanke immer wieder und immer wieder habe ich mich dabei erwischt wie ich im Internet nach Weiterbildung und Studium gesucht habe.

Also habe ich mich im Mai 2017 nun dazu entschieden, es einfach zu machen.

 

Die Fernuniversität Hagen ist eine der größten deutschen Universitäten. Mit 74.000 Studenten und akkreditiert von beiden Instituten ist sie ausserdem die einzige staatliche Universität und dementsprechend günstig. So das es sich auf jeden Fall lohnt einen Versuch zu starten.

Die diversen Regionalzentren in viele großen Städten ermöglichen eine sehr große Flexibiliät unter anderem bei der Auswahl des Klausurortes.

Da sie mit der TU München eng zusammenarbeitet kann ich alle Klausuren und Vorlesungen in München besuchen. Einzig für ein 3 Tages Seminar muss ich in Nordrhein Westfalen anwesend sein.

 

Warum nun aber ausgerechnet Wirtschaftswissenschaften?

Das war, ehrlich gesagt, eine Vernunftentscheidung. Ein Bachelor in diesem Bereich bringt mir (hoffentlich) einfach am meisten. Mal abgesehen davon habe ich in diesem Bereich diverse Vorkenntnisse und muss nicht ganz bei Null anfangen. Zudem sind speziell die Themen VWL und BWL in der heutigen Zeit ja auch nicht ganz uninteressant. Ausserdem, so ungern ich das auch zugebe, Die Welt basiert auf Mathematik.

 

Meine Kollegen finden es gut und das leidige Thema Weiterbildungen im Beruf dürfte sich damit für die nächsten Jahre erledigt haben. ;)

 

Und zu guter Letzt:

Selbst wenn ich nicht bis zum B.Sc durchhalte (was nicht der Plan ist ;) ), zitiere ich mal meinen Opa "Dümmer werde ich sicher nicht" :)

 

In diesem Sinne ... wünscht mir Glück und Durchhaltevermögen :)